Unsere Hochzeit

Unsere Hochzeit am 17.8.2002

 Ich bin jedes Jahr auf so vielen Hochzeiten und erlebe dabei so unglaublich viel. Und dennoch: Die eigene Hochzeit ist nochmal viel intensiver im Gedächtnis verhaftet als die schönsten oder spektakulärsten Hochzeiten, bei denen ich als Redner tätig war. Am 17. August 2002 haben Tanja und ich geheiratet. Zuerst standesamtlich in Kulmbach, dann mit einem freien Redner auf einem Hügel hinter ihrem Elternhaus. Danach wurde in einem Gasthaus gefeiert, in dem ihr Großvater schon seit vielen Jahrzehnten Stammgast ist. Ich denke, wir haben damals die richtige Mischung aus Traditionen und unseren eigenen Vorstellungen gefunden.

Und nun steht unser 6. Hochzeitstag an! Die Zeit verging sehr schnell, und wir haben viel gemeinsam gemeistert, uns gegenseitig beigestanden und waren immer füreinander da. Auch heute noch fehlt Tanja mir, wenn ich nur mal übers Wochenende privat oder zu einer Fortbildung unterwegs bin. Natürlich schlendert man nicht mehr ständig händchenhaltend durch die Gegend, knutscht in der Öffentlichkeit rum oder schaut sich ständig verliebt in die Augen. Das muss aber meiner Meinung nach auch gar nicht sein. Diese typischen Symptome der Frischverliebten verfliegen, an ihre Stelle treten ein tiefes Vertrauen und Zusammengehörigkeitsgefühl. Ok, das ist nicht so romantisch, aber langfristig doch um einiges wertvoller. Ich habe mal überlegt, ob wir das, was ich meinen Brautpaaren immer so rate und mit auf den Weg gebe, auch bei uns umgesetzt haben. Und im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit uns! Daher an dieser Stelle auch noch schriftlich: Mein Schatz, ich liebe Dich!

Category
Tags

Comments are closed

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung